Project Description

Unsere Leistung:

Projektdaten:

Auftraggeber :
Caecilium Coeln GmbH

Auftragsvolumen :
Rund 45 Mio. Euro

Architekt :
KSP, Engel und Zimmermann

Standort :
Cäcilienstraße Köln

Projekt :
2 Untergeschosse
6 Obergeschosse Haus 1
5 Obergeschosse Haus 2
ca. 74.000 cbm umbauter Raum
ca. 15.800 qm Bruttogrundfläche

In zentraler Lage und in unmittelbarer Nähe zur Schildergasse wird der Neubau des Bürohauses Caecilium Coeln an der Ecke Nord-Süd-Fahrt und Cäcilienstrasse entstehen. Mit allseitig gerundeten Außenwänden setzt der Baukörper einen markanten Abschluss des Quartiers. Gemeinsam mit dem Ensemble der Kirchen St. Peter und St. Cäcilie bildet der Gebäudekomplex die Randbebauung eines neuen Platzes.

Bei dem Neubau handelt es sich um ein Ensemble zweier Baukörper, die durch abgestimmte Proportionen und verwandte Fassadenthemen miteinander harmonieren. Die Blockrandbebauung zu den umgebenden Straßen ist sechsgeschossig, der Solitär fünfgeschossig. Die Erschließung der Büroetagen erfolgt hofseitig über vier Eingänge. Hierdurch ergibt sich eine hohe Flexibilität in der Aufteilung der Nutzungseinheiten, die zwischen 200 und 400 Quadratmetern variieren und bei Bedarf gekoppelt werden können. Die zweigeschossige Tiefgarage wird über die Jabachstraße erschlossen und bietet etwa 200 Stellplätze.

An der Nord-Süd-Fahrt wird die Fassade durch die deutlich differenzierten Fassadenbilder der beiden Treppenhäuser gegliedert. Eine grünlich schimmernde Glashaut bildet den Gebäudeabschluss. Das Thema der alternierenden Fensterstrukturen mit integriertem Lärmschutz in Form eines einseitig zu öffnenden „Kastenfensters“ wird beim Solitär im Innenhof mit brüstungshohen Metallpaneelen variiert. Eine großzügige Treppenanlage sowie das renovierte historische GEW-Haus gestalten die neue Platzanlage und den Übergang zu den angrenzenden Grünanlagen.